Mein Depot – Aufteilung nach Assetklassen

Mein Depot - Aufteilung nach Assetklassen

Mein Depot – Aufteilung nach Assetklassen

Hallo liebe Investoren:innen,

ich habe euch in einer gestrigen Umfrage auf Instagram gefragt, ob ihr mehr über meine Strategie ♟ oder mein Depot💰erfahren wollt. Beides ist offenbar für euch interessant – gewonnen hat mit 52 % jedoch letzteres.

👉 Also zeige ich euch heute mein Depot. Genauer gesagt die Aufteilung meiner Assetklassen.

Der Name Asset kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet Anlage. Asset- oder Anlageklassen bezeichnen die verschiedenen Vermögenswerte auf dem Finanzmarkt, in die Anleger investieren können. Hierbei werden Finanzprodukte mit gemeinsamen Merkmalen zusammengefasst.

Exemplarische Assetklassen sind Immobilien, Anleihen, Wertpapiere oder Rohstoffe.

Von der wissenschaftlichen Seite her betrachtet kann man sehr differenziert darüber diskutieren, welche Finanzprodukte welcher Anlageklasse zu zuordnen sind. So kann beispielsweise eine Einteilung der Anlagen anhand der Risikoeinstellung (Risikofreude oder Risikoscheu) erfolgen. Ich handhabe es eher nach dem K.I.S.S.-Prinzip (Keep it simple, stupid) und strebe eine möglichst einfache Einteilung an.

Meine aktuellen Assetklassen teilen sich auf in:

  • „echte“ Immobilien (Etagenwohnungen und Mehrfamilienhäuser)
  • Aktien (Wachstumswerte u. Dividendenzahler)
  • Cash (Barvermögen)
  • Kryptowährungen (u.a. Bitcoin, Ethereum)
  • ETFs (Exchange Traded Funds)
  • P2P (Peer-to-Peer-Kredite)

Ich bin aktuell mit ca. 74 % in Immobilien investiert. Diese sind zum Großteil mit Fremdkapital finanziert. Damit ist ein gewisses Klumpenrisiko verbunden, dessen ich mir bewusst bin. Zurzeit fokussiere ich mich auf den Ausbau des Aktien- und ETF-Anteils sowie der Cashreserven. Die Kryptowährungen und P2P-Kredite halte ich bzw. reinvestiere die Zinsen. Meine Investitionen in P2P-Kredite sind im 4-stelligen Bereich und damit die kleinste Anlageklasse.

❓In welche Assetklassen bist Du investiert?

👉 Schreibe es gerne in die Kommentare 💬

Liebe Grüße

😺💰@investor_cat_de

👣 Folge mir
❤️ Like
💬 Kommentiere
🗣 Teile

[Disclaimer 🖋❕]
Keine Anlageberatung – Keine Anlageempfehlung – Keine Gewähr – Keine Haftung

[Tags #️⃣ ]

#depot #depotaufteilung #assets #assetklassen #anlage #anlageklassen #immobilien #aktien #cash #krypto #etfs #p2p #vermögen #klumpenrisiko #geld #investieren #investements #geldanlage #reichwerden #finanziellefreiheit #finanzielleunabhängigkeit #finanzen #buyandhold #börse #vermögensaufbau #finanziellfrei #finanzblogger #investor_cat_de #investor #cat

2 Gedanken zu „Mein Depot – Aufteilung nach Assetklassen

  1. Hey, solch simple Aufstellungen sind doch meist sowieso die übersichtlichsten.
    Gerade deine Investments im Immobilien-Bereich finde ich sehr spannend. Immobilien mit Fremdkapital zu erwerben finde ich wirklich interessant und es juckt mir in den Fingern. Wirklich zutrauen tue ich mir das Ganze allerdings noch nicht wirklich.

    Grüße dein FinanzKoala 🙂

    1. Hallo Christopher,

      vielen Dank für Dein Feedback. Bei simplen Auflistungen sind wir uns einig 🙂

      Zu den Immobilien-Investments kann ich Dir sagen, dass es ähnlich wie bei Aktien zunächst wichtig ist, ein grundlegendes Verständnis zu erhalten. Das heißt Wissen aufbauen und dann erste Erfahrungen sammeln.

      Die Möglichkeit Fremdkapital einzusetzen ist natürlich ein großer Vorteil bei Immobilien-Investments und macht den Bereich damit auch sehr interessant. Wichtig ist jedoch zu verstehen, dass Immobilien alles andere als passiv sind. Hier ist nach meiner Erfahrung nach mehr aktives Management erforderlich (oder Du lagerst alles aus, aber das geht zu Lasten der Rendite ;-).

      Ich werde später sicher auch mal etwas über meine Immobilien-Investments schreiben. Bleib mir also auf den Fersen 🙂

      Liebe Grüße
      Bastian aka Investor-Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.